Zum Hauptinhalt springen

Vorteile von New Work für Unternehmen und Arbeitnehmer:innen

von Laura Einnolf – 21. Juli 2021

Letzte Woche habe ich über das New-Work-Konzept des Sozialphilosophen Frithjof Bergmann berichtet, welches den strukturellen Wandel in unserer Arbeitswelt beschreibt. New Work stellt Werte wie Sinnhaftigkeit, Freiheit und Selbstständigkeit im Kontext der Arbeit in den Vordergrund. Darüber hinaus aber auch die Teilhabe an der Gemeinschaft. Erstmal hört sich New Work ganz toll und “neu” an, doch welche Vorteile bietet New Work wirklich für Unternehmen und Arbeitnehmer:innen und gibt es auch Nachteile dieser neuen Arbeitsmethoden? Warum New Work für Unternehmen überhaupt sinnvoll sein kann und welche digitalen Lösungen es für New Work gibt? Diese Fragen sollen in diesem Artikel beantworten. 

Vor- und Nachteile von New Work Arbeitnehmer:innen

Starre Arbeitsmethoden gehören im Sinne des New-Work-Konzepts der Vergangenheit an, denn das selbstbestimmte Handeln und die freie Entfaltung stehen hier im Vordergrund.  

So bekommen flexible Arbeitszeitmethoden wie Teilzeit, Gleitzeit, Vertrauensarbeitszeit, Jobsharing oder auch die Arbeitsortflexibilisierung, z.B. Homeoffice oder Remote Work immer mehr Bedeutung. Aber auch die generelle Flexibilisierung von Strukturen, Denkmustern und Gewohnheiten stehen bei New Work im Vordergrund. Dies fördert zudem kollaboratives Arbeiten durch Vernetztes Arbeiten, Mentoring, interdisziplinäre Projekte und auch Wissenstransfer.

Doch welche Vorteile bringt New Work für Arbeitnehmer:innen mit sich?

  • Weniger strenge Hierarchien, Führungskraft und Arbeitnehmer stehen in engem Kontakt
  • Work-Life-Blending erlaubt eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z.B. Arzttermine wahrnehmen oder Kinder zur Kita/Schule zu bringen) 
  • Remote Work im Homeoffice spart viel Zeit, weil (lange) Arbeitswege wegfallen (z.B. Stau, verspätete Züge) 
  • Im Home-Office gibt es weniger Ablenkung und Arbeitsunterbrechungen als im (Großraum)-Büro
  • Unbeliebte Aufgaben können aufgeteilt werden oder werden sogar gerne vom Sharing-Partner übernommen
  • Verkürzte Kommunikationswege durch digitale Technologien und Medien 
  • New Work begünstigt fokussiertes Deep Work 
  • Die Produktivität wird gesteigert 
  • Wichtige Kompetenzen wie Organisations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Zeitmanagement werden gefördert
  • Die selbstgewählte Arbeitsumgebung lässt sich individuell besser anpassen als der Arbeitsplatz beim Arbeitgeber 
  • Längere Auszeiten für Selbstfindung und persönliche Entwicklung (z.B. Sabbaticals) 

Nachteile für Arbeitnehmer:innen

  • Die Umstellung von festen Hierarchien auf stärker selbstbestimmtes Arbeiten kann zu Überforderung führen 
  • Durch Arbeiten im Homeoffice kann man den Anschluss an die Kollegen im Büro verlieren und sich vom Team abgeschnitten fühlen 
  • Es gibt keine räumliche Trennung von Arbeitsplatz und privatem Umfeld (z.B. werden vorgeschriebene Ruhezeiten möglicherweise nicht mehr eingehalten) 
  • Work-Life-Blending kann Selbstausbeutung begünstigen (z.B. informelle Überstunden) 
  • Umstellung von der klassischen Arbeitsumgebung zu stark technologischen Neuerungen – für digital affine Menschen oft kein Problem 
  • Einarbeitung in neue Tools und Plattformen können gerade ältere Mitarbeiter:innen stark überfordern

Grundsätzlich hängen Vor- und Nachteile aber von der individuellen Persönlichkeit der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers zusammen. Nicht für jede:n ist jedes Arbeitsmodell gleich gut. Jedoch können die New Work Ansätze viel besser auf individuelle Bedürfnisse reagieren und so kann der/die Arbeitgeber:in flexibel reagieren und weitere Anpassungen vornehmen.

Vor- und Nachteile für Unternehmen

Die Studie “New Work – auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt” beschäftigte sich unter anderem auch mit den Auswirkungen von New Work auf Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen. 

Vorteile von New Work für Arbeitgeber:innen

Aus der Studie ist deutlich geworden, dass die Umsetzung von New-Work-Maßnahmen positiv mit der Arbeitgeberattraktivität, dem Umsatz und der Mitarbeiterzufriedenzeit zusammenhängen. 

  • Das Employer Branding und das Recruiting profitieren also von der Einführung neuer Arbeitsmodelle
  • Unternehmen machen sich also durch den Einsatz von New-Work-Komponenten attraktiver gegenüber ihren Mitbewerber:innen und gleichzeitig wird so auch die Bindung zu den Mitarbeiter:innen gestärkt
  • höhere Produktivität
  • Agile Arbeitsmethoden beschleunigen die Umsetzung von Projekten und fördern die Entwicklung innovativer Ideen
  • Der Fokus liegt auf der Arbeit und den zu erledigenden Aufgaben und nicht auf der Zeit, die im Büro verbracht wird
  • Bei Krankheit oder Kündigung geht kaum Wissen verloren, die anstehende Arbeit wird besser aufgefangen

Zusammengefasst ist New Work sinnvoll umgesetzt also eine Win-Win-Situation für Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen. Doch können die vermeintlichen Vorteile auch zu Nachteilen werden?

Nachteile für Arbeitgeber:innen

Grundsätzlich klingt New Work erstmal innovativ und wird eher mit positiven Aspekten der neuen Arbeitswelt in Verbindung gebracht. Doch sollte auch bedacht werden, dass strukturelle Veränderungen auch Kosten für Unternehmen verursachen und nicht einfach über Nacht geschehen. Das umstellen auf neue Arbeitsmodelle und Arbeitsmethoden verlangt nämlich eine größere Anpassung als man zunächst vermuten würde.

  • Umstellen der Arbeitsmethoden und Strukturen verlangt große Anpassungsfähigkeit und Organisationskompetenz ab
  • Kosten können gerade für kleine Unternehmen ein Hinderungsgrund sein
  • Arbeitgeber:innen können Bindung zu Mitarbeiter:innen im Homeoffice oder Remote Arbeit verlieren
  • Bei verkürzten Arbeitszeiten kann der persönliche Bezug eher verloren gehen, da Meeting- und Arbeitszeiten knapp bemessen sind und der Fokus stark auf der Arbeit liegt, darunter kann die zwischenmenschliche Kommunikation leiden
  • Nicht für jede:n Mitarbeiter:in sind die neuen Arbeitsmethoden und Modelle geeignet
  • Ältere Mitarbeiter:innen können auf der Strecke bleiben, da neuen Technologien und die Geschwindigkeit der neuen Arbeitswelt eine Herausforderung darstellen kann

Ein weiterer großer Punkt, der bisweilen noch recht ungeklärt ist, ist dass es bei Remote Work zu Problemen bei Arbeitsschutz- und Datenschutzbestimmungen kommen kann, wenn etwa der Arbeitsplatz nicht ergonomisch eingerichtet ist oder die Arbeit die Arbeit an öffentliche Orte verlegt wird und mit sensiblen Daten gearbeitet wird. Konkret hier das Arbeiten im Café oder anderen öffentlichen Orten.

Warum New Work auch für Ihr Unternehmen interessant sein könnte? 

Der wirtschaftliche, technologische und kulturelle Wandel sind die Gründe, warum New Work gerade einen immer höheren Stellenwert bekommt.  

Neue Technologien, die Digitalisierung, die Automatisierung und die allumfassende Vernetzung führen dazu, dass bestimmte Berufe überflüssig werden. Die sogenannte Wissensarbeit löst die industrielle Arbeit immer mehr ab und hat die Arbeitswelt stark verändert. Prozesse, die früher mit viel Aufwand verbunden waren, laufen nun automatisch. Die Vernetzung der Mitarbeiter ist erheblich einfacher, standortübergreifende Zusammenarbeit wird immer leichter und Wissen gewinnt generell immer mehr an Bedeutung. 
 
Durch diesen Wandel haben sich auch die Anforderungen und Bedürfnisse der Arbeitnehmer verändert und damit die Arbeitsgestaltung in Unternehmen. Gerade die Bedürfnisse der Generation Y werden durch die New-Work-Ansätze stark in den Fokus genommen. Wollen Unternehmen also zukunftsfähig sein bzw. Bleiben, sollten sich jetzt mit den Vorteilen von New Work beschäftigen, da sie nur so langfristig gute Mitarbeiter finden und binden können und damit sowohl die Produktivität als auch Innovationskraft steigern. Das Stichwort Fachkräftemangel gewinnt hier immer mehr an Bedeutung, denn nur wenn ein Unternehmen attraktiv für die Berwerber:innen scheint und auf deren flexiblen Ansprüche reagiert können gute Mitarbeiter gebunden werden. 
 
Viele Menschen suchen heute nach einem Arbeitsumfeld, in dem sie sich entfalten und ständig weiterentwickeln können, in dem sie wertgeschätzt werden und sich einer Gemeinschaft angehörig fühlen. Arbeitgeber:innen sollten auf diese neuen Anforderungen reagieren. Denn können Sie das heutzutage nicht, kann dies zur Folge haben, dass sie mit steigender Fluktuation kämpfen müssen, die dem Unternehmen teuer zu stehen kommt und die Produktivität sowie Innovationskraft mindern kann. Unternehmen sollten sich also langfristig gesehen die Vorteile von New Work zu Herzen nehmen und diese umsetzen.

Welche digitalen Lösungen gibt es für New Work?

Spezielle Tools und Programme, die den Informationsfluss steuern und das Verwalten von Aufgaben und Projekten erleichtern, machen die neuen Arbeitsformen von New Work erst möglich. Dazu gehören Kommunikationstools, Screen Sharing für das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten und Videotelefonie. Für flexibles Aufgaben- und Projektmanagement eignen sich z. B. digitale und Cloud-basierte Kanban-Boards.

Mit der geeigneten Software kann beispielsweise der oder die Gesundheitsmanager:in bzw. der oder die Verantwortliche in einem Unternehmen alle Prozesse, die das Betriebliche Gesundheitsmanagement betreffen aus einer Hand steuern. 

Mit dem Produkt „Saneware -BGM“ bieten wir Ihnen eine browserbasierte, smarte und moderne BGM Software zur Umsetzung des gesamten digitalen Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Ihrem Unternehmen an.

Über ein fehlzeitenverwaltendes System können entsprechend Gesundheitsquoten, Dauer der Erkrankungen, Altersstruktur und Fehltage pro Mitarbeiter:in pro Jahr für jeweilige Standorte oder Abteilungen sichtbar gemacht werden. Darüber hinaus können Bedarfe an Präventionsmaßnahmen identifiziert werden und dort eingesetzt werden, wo sie gebraucht werden. Zusätzlich können auch niederschwellige Pulsumfragen generiert werden, welche die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen sichtbar machen.

Bei Fragen rund um das Thema BGM, von der Beratung bis zur Implementierung stehen unsere Fachexperten Ihnen gerne zur Verfügung.

Teilen

Beliebte Beiträge

Magazin – 25. August 2021

5 Tipps für ein erfolgreiches BEM-Gespräch

Magazin – 24. November 2022

BEM-Einladung Muster: Was in Ihrer Einladung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement stehen muss

Magazin – 9. November 2020

Finanzielle Förderung für ein erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement

Nach oben