Zum Hauptinhalt springen

Wie New Work das BGM Ihres Unternehmens beeinflusst

von Daria Austermann – 30. Mai 2023

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel, und mit dem Konzept von New Work verändern sich auch die Anforderungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement Ihres Unternehmens. Das Konzept von New Work bezieht sich auf Arbeitsmodelle, die auf Selbstbestimmung, Flexibilität und Kollaboration basieren. So gesehen, gewinnt das BGM an Bedeutung, da es ebenfalls darauf abzielt, die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern.

Doch wie wirkt sich New Work nun im Detail auf Ihr BGM aus? Klar ist, dass das BGM an die neuen Anforderungen angepasst werden muss, um die Selbstbestimmung der Mitarbeiter:innen zu unterstützen. Gleichzeitig werden hybride Arbeitsmodelle immer gefragter und auch zur Herausforderung für das BGM, da die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben mehr und mehr verschwimmen.

In diesem Beitrag untersuchen wir, wie New Work das BGM beeinflusst und welche Anpassungen und Erweiterungen Sie andenken sollten, um für Ihr Unternehmen eine ganzheitliche Gesundheitsstrategie zu entwickeln. Durch die Berücksichtigung dieser Veränderungen stellen Sie sicher, dass das BGM auch in einer modernen Arbeitswelt stets den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter:innen gerecht wird.


Inhaltsverzeichnis

  1. Was sind die Grundprinzipien von New Work?
  2. Bedeutung und Einfluss des BGM im Kontext von New Work
  3. Best Practices für ein ganzheitliches BGM im Kontext von New Work
  4. Nutzen Sie den positiven Einfluss von New Work auf Ihr BGM

Was sind die Grundprinzipien von New Work?

New Work beschreibt grundlegende Prinzipien, die die Arbeitsbedingungen und -kultur verändern. Die vier wichtigsten Prinzipien von New Work fassen wir hier zusammen:

  1. Selbstbestimmung:
    New Work fördert die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung von Arbeitnehmer:innen. Mehr Freiheit bei der Gestaltung der Arbeitszeit und -weise ermöglicht eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Dies hat langfristig stark positive Auswirkungen auf die Work-Life-Balance und somit die psychische Gesundheit der Mitarbeiter:innen.

  2. Flexibilität:
    New Work basiert auf flexiblen Arbeitsmodellen wie Remote- und Teilzeitarbeit. Das bedeutet eine gesteigerte Flexibilität, sowohl für den Arbeitsort als auch die Arbeitszeit. Diese Flexibilität kann den Stresspegel reduzieren und die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen mit Ihrem Arbeitsplatz immens steigern.

  3. Kollaboration:
    New Work fördert die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen den Mitarbeiter:innen. Digitale Tools und Kollaborationsplattformen erleichtern die Kommunikation und Zusammenarbeit. Dies trägt zu einer stärkeren Teamarbeit und einem besseren Arbeitsklima bei.

  4. Sinnhaftigkeit:
    New Work legt Wert darauf, dass die Arbeit einen höheren Sinn und Zweck hat. Die Mitarbeiter:innen sollen eine Verbindung zu ihrer Tätigkeit und den Unternehmenszielen spüren. Dies kann die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter:innen steigern und somit auch ihre psychische Gesundheit positiv beeinflussen.

Tipp: Das BGM Ihres Unternehmens sollte unbedingt die Prinzipien von New Work berücksichtigen und entsprechende Maßnahmen vorsehen.

Im nächsten Abschnitt werden wir genauer auf die Bedeutung des BGM im Kontext von New Work eingehen.

Bedeutung und Einfluss des BGM im Kontext von New Work

Wie Sie nun wissen, gewinnt das betriebliche Gesundheitsmanagement im Zeitalter von New Work immer mehr Bedeutung. Neue Arbeitsmodelle erfordern Anpassungen und innovative Ansätze, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern.

Die Implementierung einer ganzheitlichen Gesundheitsstrategie berücksichtigt die körperliche und psychische Gesundheit, sowie die Work-Life-Balance und die persönliche Entwicklung Ihrer Mitarbeiter:innen. Eine gesunde Unternehmenskultur und eine unterstützende Führung sind ebenfalls wichtige Aspekte für ein erfolgreiches BGM im Kontext von New Work.

Flexible Arbeitszeitmodelle und die Förderung von Selbstbestimmung und Eigenverantwortung sind weitere wichtige Aspekte des BGM im Kontext von New Work. Eine klare Trennung von Arbeits- und Freizeit sowie eine offene Kommunikationskultur tragen zur Verbesserung der Arbeitsbeziehungen und des psychosozialen Wohlbefindens bei. Das BGM sollte Teil der Unternehmenskultur sein und in die Arbeitsprozesse und -strukturen integriert werden.

Wichtig!

Indem das BGM die Herausforderungen und Chancen von New Work proaktiv angeht und sich als integraler Bestandteil der Unternehmenskultur versteht, kann es zu einer gesunden und produktiven Arbeitsumgebung in Ihrem Unternehmen beitragen.

Best Practices für ein ganzheitliches BGM im Kontext von New Work

Best Practices für ein ganzheitliches BGM im Kontext von New Work sollten sowohl die individuellen Bedürfnisse berücksichtigen als auch innovative Ansätze zur Förderung der Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden umsetzen.

Um ein ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement im Rahmen von New Work zu gewährleisten, sollten Sie einige Best Practices beachten. Hier sind fünf Empfehlungen, die sich bewährt haben:

  • Bedarfsanalyse und individuelle Unterstützung: Führen Sie regelmäßige Bedarfsanalysen durch, um die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter:innen zu kennen. Basierend darauf können Sie mit Expert:innen angepasste Unterstützungsmaßnahmen entwickeln, die sowohl physische als auch psychische Gesundheit verbessern.
  • Starke Kommunikation und Partizipation: Stellen Sie sicher, dass im Betrieb eine offene Kommunikationskultur gelebt wird, in der Mitarbeiter:innen dazu ermutigt werden, ihre Anliegen und Ideen bezüglich des BGM einzubringen. Möglichkeiten zur aktiven Partizipation können beispielsweise Mitarbeiter:innen-Befragungen sein oder Gesundheitszirkel, um die Wirksamkeit des BGM kontinuierlich zu verbessern.
  • Schulungen und Weiterbildungen anbieten: Bieten Sie Schulungen und Weiterbildungen zu Themen wie Stressmanagement, Work-Life-Balance und digitaler Gesundheit an. Diese helfen dabei, die Herausforderungen von New Work besser zu bewältigen und die Gesundheit Ihres Personals zu stärken.
  • Flexibilität und Unterstützung bei der Work-Life-Balance: Schaffen Sie flexible Arbeitszeitmodelle und unterstützen Sie die Mitarbeiter:innen dabei, eine gesunde Work-Life-Balance zu finden. Klare Richtlinien und Ressourcen zur Selbstorganisation können helfen, Überlastung und Burnout zu vermeiden.
  • Führungskräfte einbinden: Sensibilisieren und schulen Sie Führungskräfte für die Bedeutung des BGM. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung einer gesunden Arbeitsumgebung und sollten selbst als Vorbilder für gesundheitsbewusstes Verhalten fungieren.

Durch die Umsetzung dieser Best Practices können Sie ein ganzheitliches BGM im Kontext von New Work etablieren und die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter:innen verbessern. Bedenken Sie, dass Sie das BGM kontinuierlich evaluieren und anpassen, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Fazit

Das BGM im Kontext von New Work sollte auf individuelle Bedürfnisse eingehen, flexible Arbeitszeiten und Work-Life-Balance unterstützen und eine offene Kommunikationskultur fördern. Es ist entscheidend, dass Führungskräfte eine aktive Rolle einnehmen und als Vorbilder für gesundheitsbewusstes Verhalten agieren

Nutzen Sie den positiven Einfluss von New Work auf Ihr BGM

Wir wissen nun, dass die Arbeitswelt sich im Wandel befindet, und New Work neue Anforderungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement stellt. Daher sollten Sie regelmäßig Anpassungen vornehmen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter:innen auch in hybriden Arbeitsmodellen und flexiblen Arbeitsumgebungen zu fördern. Ein ganzheitlicher Ansatz ist notwendig, sodass sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit der Mitarbeiter:innen berücksichtigt wird.

Die Zukunft des BGM liegt in der Integration von Gesundheitsmaßnahmen in die Unternehmenskultur von New Work. Dabei sollten Bedarfsanalysen, Schulungen und Weiterbildungen sowie eine kontinuierliche Evaluation des BGM eine zentrale Rolle spielen. Nur durch diese proaktive Herangehensweise können Sie die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter:innen langfristig fördern und dadurch den Erfolg von New Work unterstützen.

Indem Sie das BGM im Kontext von New Work strategisch gestalten und die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter:innen ernst nehmen, schaffen Sie eine positive Arbeitsumgebung, in der die Gesundheit an oberster Stelle steht und alle von den Chancen und Vorteilen der neuen Arbeitswelt profitieren.

Die BGM-Software von Saneware hilft Ihnen sowohl bei der Bedarfsanalyse, als auch bei der Beobachtung und regelmäßigen Evaluierung wichtiger Kennzahlen. So steuern Sie Ihren Betrieb in eine sichere Zukunft mit modernem Arbeitskonzept und hoher Wertschätzung Ihres Personals.

Holen Sie sich jetzt Unterstützung bei der Strategie und Umsetzung von der Zusammenführung von New Work Konzepten und einem fortschrittlichen betrieblichen Gesundheitsmanagement. Vereinbaren Sie jetzt eine kostenlose Demo unserer BGM-Software und überzeugen Sie sich von den zahlreichen Vorteilen für Ihr Personal und Ihren Betrieb!

Teilen

Beliebte Beiträge

Magazin – 24. November 2022

BEM-Einladung Muster: Was in Ihrer Einladung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement stehen muss

Magazin – 9. November 2020

Finanzielle Förderung für ein erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement

Magazin – 19. Januar 2021

Das Krankenhauszukunftsgesetz – Die Digitalisierung des Gesundheitswesens

Nach oben